7-Türme-Dojo

Das 7-Türme-Dojo widmet sich dem Umgang mit dem japanischen Schwert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Kendo, aber auch Iaido und andere Disziplinen werden geübt. Unter der Leitung von Maximilian Kuhn treffen sich Jugendliche und Erwachsene im Alter zwischen 16 und 28 Jahren, um sich in der Fechtkunst zu üben. Zudem unterhält der Dojo Kontakte zu befreundeten Dojo, die regelmäßig besucht werden.

Kendo

Hinter dem Begriff Kendo, der Weg des Schwerts, verbirgt sich  der japanische Fechtkampf. Kendo geht auf die Techniken und Trainingsmethoden der Samurai zurück und ist auf den Zweikampf mit dem Schwert ausgerichtet. Geübt wird mit einem Bambusstab, dem Shinai und in einer Rüstung, der Bogu, die den Körper vor den Schlägen schützt. Obwohl es sich bei Kendo um einen Vollkontaktsport handelt, ist er unabhängig von Alter oder Geschlecht der Übenden. Zwar gibt es auch sportliche Wettkämpfe und Meisterschaften, der 7-TürmeDojo fokussiert sich allerdings besonders auf den traditionellen Umgang mit einem Katana.

 

Wir bieten zweimal die Woche Training an, außerdem besuchen wir an den Wochenenden befreundete Dojo in Hamburg oder Lehrgänge in ganz Deutschland.

 

Trainingszeiten:

Mittwoch: 18.30-20.30 in der Halle der Marienschule (Langer Lohberg 6-8, 23552 Lübeck)

Freitag:     18.30-20.30 in der Halle der Marienschule (Langer Lohberg 6-8, 23552 Lübeck)

 

Bei Interesse wird eine Voranmeldung erbeten!

 

Kontakt:

Maximilian Kuhn

maximilian.kuhn@mail.de

Iaido

Iaido, der Weg des Schwertziehens, beschäftigt sich wie Kendo mit dem japanischen Schwert. Während Kendo allerdings auf den Kampf Fechter gegen Fechter ausgerichtet ist, konzentriert sich Iaido auf den inneren Kampf des Kriegers. Mit einem abgestumpften Schwert, dem Iaito, werden verschiedene Bewegungsabläufe, sogenannte Kata, geübt. 

 

Zur Zeit gibt es keine gesondertes Iaidotraining. Iaido wird in das bestehende Training integriert und wir besuchen ein befreundetes Dojo in Hamburg.

 

Kontakt:

Maximilian Kuhn

maximilian.kuhn@mail.de